Donnerstag, Juli 2, 2020

Allgemein

BAUWIRTSCHAFT SIEHT TEMPORÄRE MEHRWERTSTEUERSENKUNG KRITISCH

Die Bundesregierung hat zur Belebung von Konsum und Wirtschaft eine Senkung der Mehrwertsteuer um 3 % von 1. Juli bis zum Jahresende 2020 beschlossen. Die aufgrund der von der Coronakrise verursachten, wirtschaftlichen Schäden sollen so im Zusammenspiel mit weiteren Maßnahmen abgefedert und die Konjunktur belebt werden. Allerdings gefällt diese Regelung der deutschen Bauwirtschaft nicht besonders.

Wegwerfgesellschaft – Kreislaufwirtschaftsgesetz steuert dagegen

Moderne Industrienationen, deren wirtschaftliche Aktivitäten Wohlstand, aber damit Umweltprobleme bringen, gehen voran. Ziele aktuell: Vermeidung und Verwertung von Abfällen, Recycling. Technologisch voran geht die MABEWO AG: Modulbauweise, transportabel, mit eigener Wasserversorgung und Abwasserentsorgung, regenerativen Energieversorgung.

Es wäre eine Katastrophe für die Anleger des Unternehmens adcada

Wenn sich die Berichte der Ostsee Zeitung vom heutigen Tag bestätigen sollten, woran wir inhaltlich keinerlei Zweifel haben, denn die Beiträge sind gut recherchiert. Auch das muss man einfach einmal anerkennen. Kompliment dafür in die Redaktion der Ostsee Zeitung.

adcada am Pranger der Ostsee Zeitung – Anleger sollten jetzt einen Rechtsanwalt beauftragen

Was für ein Desaster für Benjamin Franklin Kühn und seine adcada.Unternehmensgruppe aus Bentwisch bei Rostock. Gleich 3 Artikel erscheinen am heutigen Samstag in der Ostsee-Zietung, jener Zeitung, die Benjamin Kühn in den letzten Jahren als TOP-Referenz zum Geldeinsammeln hergenommen hat.

Recycling neu gedacht – Teil der Kreislaufwirtschaft

MABEWO AG macht die Welt mit ihren Modulen und der Nutzung Photovoltaik besser. Wie das wirtschaftliche Wachstum und die Produktivität der Menschheit mit dem Recycling-System versöhnen? Kreislaufwirtschaft im Kleinen ist effektiv, geld- und ressourcensparend sowie umweltneutral.

Vorsicht vor Investitionen in Aktien-Gesellschaften im Gewerbeimmobilien Bereich

Büroimmobilien und Handelsimmobilien, nie war es schwieriger, deren Performance einzuschätzen.

500 MIO. WACHSTUM – AS UNTERNEHMENSGRUPPE HOLDING GOES KAPITALMARKT

Die AS Unternehmensgruppe Holding, ein mittelständischer Immobilieninvestor und Projektentwickler mit Stammsitz in Berlin befindet sich weiter auf Wachstumskurs und plant für künftige Ankaufsfinanzierungen nun den Schritt in Richtung Kapitalmarkt.

Publity AG die neue Anleihe mit 100 % Totalverlustrisiko

Ja, jede Anleihe hat natürlich dieses hier benannte Totalverlustrisiko für jeden Anleger, der dort sein Geld investieren will.

Hylea AG und die verspätete Zinszahungen – macht sich nicht gut!

Anleger, die Geld anlegen wollen, haben immer auch etwas von einem "scheuen Reh", denn auch die Anleger können ihr vorhandenes Kapital nur einmal investieren.

Die Schweiz ein Paradies für Kapitalanlagebetrüger?

Ja, das kann man dann als konkrete Aussage einmal im Raum stehen lassen. Eine Aussage, die wir aber auch begründen wollen.