Wir haben ja nun Kritik an Ihrem Investment geübt. Warum ist aus Ihrer Sicht unsere Kritik nicht richtig, bzw. was sehen Sie anders?

Grundsätzlich ist festzustellen, dass es sich hierbei um eine Immobilie handelt. Diese Immobilie hat grundsätzlich immer einen Wert und unterliegt somit keinem Totalausfallrisiko. Jeder Erwerber wird Eigentümer seiner eigenen Lagereinheit. Dies kann
man ebenso mit einer Wohnimmobilie bzw. einer Gewerbeeinheit vergleichen. Dort gibt es auch kein Totalausfall, bedingt durch den Wert der Immobilie. Wir wissen natürlich, dass es sich um eine Spezialimmobilie handelt, welche vorrangig nur für Lagerflächen funktioniert. Rhinobox veräußert die Lagereinheiten nicht nur an die Erwerber, sondern betreibt das gesamte Storage eigenständig. Das heißt: wir sind der Mieter für jeden Investor! Sobald die Einheit fertiggestellt ist, beginnt der feste Mietvertrag zwischen Rhinobox und dem einzelnen Erwerber. So hat der Erwerber seine feste Mieteinnahme für min. 10 Jahre. Die Kosten der Bewirtschaftung, Pflege sowie der Instandhaltung liegen hier zu 100% bei Rhinobox.

Wo unterscheidet sich Ihr Selfstorage Konzept von anderen Konzepten?

Zunächst gilt es festzustellen, dass Rhinobox der einzige Anbieter am Markt ist, der ein „echtes“ SelfStorage als Kapitalanlage für Immobilienerwerber anbietet. Wir haben unser Storage nach WEG aufgeteilt. So haben die Erwerber die Möglichkeit bereits ab 4990,00 Euro eine Immobilie mit Grundbuch zu erwerben – welches durchaus eine erhöhte Sicherheit verspricht. Ein weiteres SelfStorage Konzept mit der Veräußerung der Einheiten als Kapitalanlage ist uns nicht bekannt. Wir haben mitbekommen, dass es am Markt einen Anbieter gibt, der Betongaragen als SelfStorage veräußert, dies ist aber nicht mit Rhinobox vergleichbar.
Wir bieten aber nicht einfach nur eine Storageeinheit zum Erwerb an.

Wir übernehmen das gesamte Management und mieten die Einheit vom Erwerber direkt über min. 10 Jahre mit einer festen Mieteinnahme wieder zurück. Somit haben wir die Möglichkeit das gesamte Gebäude vollumfassend mit unserer Kompetenz zu bewirtschaften. Der eigentliche Unterschied zu Marktteilnehmern, die Storage zur Vermietung anbieten, ist sowohl in der Ausstattung, Gestaltung der Flächen und Gänge, unserem Servicepakten und natürlich der Marke an sich zu erkennen. Wir wollen nicht einfach nur ein sicheres, trockenes und sauberes Lager erschaffen, was es ja nun auch schon mehrfach gibt, sondern tatsächlich den Markt im Bereich SelfStorage perfektionieren. Wir geben „Einfach.Mehr.Raum.“ und verfolgen ein ausgeklügeltes Marketingsystem, um immer eine hohe Auslastung zu erzielen.

Wenn ein Kunde sein Investment veräußern will, geht das bei Ihrem Konzept?

Ja das geht. Es handelt sich ja schließlich um eine klassische Immobilie, die ich zu jeder Zeit frei veräußern kann. Natürlich ist es nicht so einfach, wie eine Wohnimmobilie aber auch da unterstützen wir unseren Kunden ganz klar nach dem Rhinobox Prinzip! Wir bieten zum einen den Ankauf durch uns an oder bieten die Einheit, die ein Kunde veräußern will, gern auch allen anderen Kunden aus unserem Kundenkreis an.

Aktuell ist es so, dass die Nachfrage äußert hoch ist. Ein Center hat im Schnitt 500 Einheiten undggf. 250 Kunden. Da wird es mit Sicherheit einen Kunden geben, der sich für die Einheit interessieren wird und durch die feste Mieteinnahme auch problemlos einen guten Preis bezahlen wird. Die Rendite steht ja fest. Jeder kann es klar und transparent kalkulieren.

Warum sollte der Kunde gerade bei Ihnen ein Investment tätigen?

Weil es im Segment SelfStorage als Kapitalanlage einen signifikanten Wettbewerber gibt, der das Konzept SelfStorage mit einer so großen Liebe zum Unternehmen umsetzt, der nur annähernd eine so gute Ausstattung und einen so guten Service hat wie Rhinobox.
Eben Einfach.Mehr.Raum.

Von welcher Auslastung gehen Sie bei Ihrem Konzept aus, und wie stellen Sie das Erreichen des Ziels sicher?
Wir gehen von einer dauerhaften Auslastung von 75% aus. Da wir bereits vor dem Erwerb des Grundstücks eine flächendeckende Marktrecherche betrieben haben, kennen wir unsere Mieter mittlerweile ganz genau. Was jetzt nicht heißen soll, dass wir unsere Mieter mit Namen kennen. Bei der vorhergehenden Aussage handelt es sich um die sogenannten Personas, die wir mit einer Agentur und unserer Marktrecherche erarbeitet haben. So konnten wir bereits zielgerichtet Firmen ansprechen aber auch Privatnutzer befragen. Wir wenden ein wirklich umfangreiches Marketingkonzept an um die Marke Rhinobox Einfach.
Mehr. Raum. zielgerichtet am Markt zu platzieren.

Welche Kompetenz bringen sie in dieses Geschäft ein?

Das Team der Rhinobox GmbH verfügt bereits über Jahrzehnte lange Erfahrungen im Bereich der Immobilien Sanierung, Revitalisierung und des Neubaus. Wir haben uns bereits im Jahr 2015 mit der Thematik SelfStorage auseinandergesetzt und auch
signifikant sogar den europäischen Markt beobachtet und getestet. Wir haben verschiedenen Marktteilnehmer aufgesucht, Flächen gemietet, Serviceangebote, wenn vorhanden, getestet, Verträge in Zusammenarbeit mit unserem Team aus Juristen und
Wirtschaftsprüfern geprüft. Zusätzlich ist unser Partnerunternehmen, welches für die Planung verantwortlich ist, ein großes Planungsbüro, welches es bereits viele Jahre am deutschen Markt gibt und welches signifikante Erfahrungen im Gewerbebau sowie in der Logistikbranche hat. Auch sind wir bereits in finalen Gesprächen mit Führungskräften unser Mitstreiter, die gerne unter dem Markendach Rhinobox aktiv werden möchten.

 

Das Interview wurde von Thomas Bremer von www.diebewertung.de aus Leipzig geführt

PRESSEKONTAKT

Diebewertung
Thomas Bremer

Jordanstraße 12
04177 Leipzig

Website: www.diebewertung.de
E-Mail : redaktion@diebewertung.de
Telefon: 0163-3532648
Telefax: 0341 – 870 85 85 9

Print Friendly, PDF & Email