(Mynewsdesk) Die heute von der Staatsanwaltschaft Koblenz mitgeteilte Einleitung eines Ermittlungsverfahrens gegen Unbekannt ist ein weiterer sinnvoller Schritt zur Aufklärung der in den letzten Tagen erhobenen Vorwürfe gegen Mitarbeiter der Debeka. Die Debeka hat der Staatsanwaltschaft im Rahmen ihrer eigenen intensiven Aufklärungsbemühungen schon Anfang der vergangenen Woche ihre volle Kooperationsbereitschaft zugesichert. Das Unternehmen hat der Staatsanwaltschaft umfangreiche Unterlagen zur Verfügung gestellt und wird die Ermittlungen nach Kräften unterstützen.

Wie bereits am 4. November 2013 mitgeteilt, steht die Debeka darüber hinaus in engem Kontakt mit dem Beauftragten für Datenschutz Rheinland-Pfalz und der BaFin. Zudem hat das Unternehmen die unabhängige Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG mit einer Überprüfung der unternehmensinternen Prozesse beauftragt.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/11f2d0

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/unternehmen/debeka-zu-dem-von-der-staatsanwaltschaft-koblenz-eingeleiteten-ermittlungsverfahren-gegen-unbekannt-78323

Debeka Versicherungen
Christian Arns
Ferdinand-Sauerbruch-Straße 18

56073 Koblenz

E-Mail: presse@debeka.de
Homepage: http://www.debeka.de
Telefon: 0261/4981122

Pressekontakt
Debeka Versicherungen
Christian Arns
Ferdinand-Sauerbruch-Straße 18

56073 Koblenz

E-Mail: presse@debeka.de
Homepage: http://
Telefon: 0261/4981122

Print Friendly, PDF & Email